Medien und Kommunikation

MuK stellt sich vor

Medien – vor allem die modernen elektronischen und digitalen Medien – bestimmen im 21. Jahrhundert in immer stärkerem Maße unsere Lebens- und Alltagswelt. Dies gilt insbesondere für Kinder und Jugendliche, die – im Gegensatz zur älteren Generation – in einer zunehmend vernetzten “Mediengesellschaft” sozialisiert werden. Der Umgang mit Computer, Internet, Handy, MP3-Player, Kabel-,Satelliten- und Internet-TV ist für Kinder und Jugendliche heute ebenso eine Selbstverständlichkeit wie Chatten, Simsen oder Mailen. Allerdings konfrontieren diese Techniken Kinder auch mit einer Flut von Verlockungen und Gefahren, die oft überfordern. Darüber hinaus erobern die sogenannten “Neuen Medien”  rasant den beruflichen und den öffentlichen Bereich. Kontoführung oder Kommunikation mit Verwaltungen sowie Einkäufe laufen vermehrt online ab. Neue Berufsbilder sind bereits entstanden oder dabei zu entstehen. Alte Berufe sind ohne moderne Kommunikationstechnologie nicht mehr denkbar. Wir werden vor dem Hintergrund unseres Erziehungs- und Bildungsauftrags diese Veränderungen in der Gesellschaft in den Blick nehmen. Nicht nur berufliches Leben wird in der heutigen Gesellschaft ohne Medienkompetenz nicht mehr zu bewältigen sein.
Halbjahresvorschläge

 

Halbjahresvorschläge für Klassenstufe 6

1. Halbjahr: Schnupperwochen (5 Wochen)

Wir fotografieren mit dem Handy und kompakter Digitalkamera zu einem persönlichen Thema. Anschließend nutzen wir einfache PC-Programme, um die Bilder zu verwalten, zu bearbeiten oder zu verfremden. Zuletzt müssen wir überlegen wem und wie wir unsere Bilder präsentieren wollen.

2. Halbjahr: Wer sind wir? Selbstdarstellung im Netz und auf Fotografien

Wir vertiefen unsere fotografischen Fähigkeiten und nutzen die Möglichkeiten von technisch aufwendigeren Kameras. Ebenso werden schwierigere Aufgaben in der Bildverarbeitung gelöst.Auf deiner eigenen Homepage bilden Elemente aus Bild und Text eine harmonische Einheit.Gleichzeitig erfahren wir, was das Wort Datenschutz für uns in diesem Zusammenhang bedeutet.

Halbjahresvorschläge für Klassenstufe 7

1. Halbjahr:  Wie verständigen wir uns? Kommunikation und Technik

Welche technischen Hilfsmittel können uns helfen, Informationen miteinander auszutauschen? Wie war das in der Vergangenheit? Wie entsteht eine Radiosendung?Diese und andere Fragen werden geklärt und in praktischer Anwendung selbst ausprobiert.

2. Halbjahr: Menschen erreichen

Nun wollen wir selbst aktiv werden und andere Menschen erreichen, z.B. mit Amateurfunkbetrieb weltweit oder nur die eigene Schule mit einem Schulradio. Dabei untersuchen wir die Formate Werbung, Nachrichten und Wetterbericht genauer, um sie in unser Programm aufzunehmen.Daneben nehmen wir Kontakt auf zur Videotechnik.

Halbjahresvorschläge für Klassenstufe 8

1. Halbjahr: Video Killed the Radio Star

Mit viel praktischer Anwendung lernen wir Videos aufzunehmen, zu schneiden und mit gutem Ton zu versehen. So wird aus dem Schulradio vielleicht ein Schulfernsehen? Dazu werden wir auch unsere Kenntnisse der Computertechnik weiter vertiefen müssen.Als erstes eigenständiges Projekt werdet ihr euren eigenen Werbespot drehen.

2. Halbjahr: Von der Bibel zum Bestseller

Neben der Fertigstellung der Projekte aus dem ersten Halbjahr untersuchen wir ein ganz anderes Medium: das Buch! Neben der Geschichte des Buches untersuchen wir, wie ein Buch entsteht und welche Möglichkeiten sich aus der Verknüpfung von Buch und anderen Medien ergeben und wie das Buch der Zukunft aussehen wird.

Halbjahresvorschläge für Klassenstufe 9

1. Halbjahr und 2. Halbjahr:

Projekt Schülerfirma: Jetzt seid ihr dran, in Form einer Schülerfirma wird das Gelernte „gewinnbringend“ eingesetzt.  Eure „Medienfirma“ braucht ein Produkt (Jugendmagazin, Werbespots,…???) und natürlich Kunden. Und ganz ohne Grundkenntnisse aus der Wirtschaft wird es ebenfalls nicht gehen! Hier gibt es viel zu tun, auch außerhalb der Unterrichtsstunden!

Projekt Raspberry Pi, Teil 1: Es gilt, eure Informatik-Kenntnisse zu erweitern und den kreativen Umgang mit Computern aufzuzeigen. In einem ersten Projekt lernt ihr, die Grundlagen des Pi kennen und steigt in die Welt des “physical computing” (kreative Verbindung der Computerwelt mit der Alltagswelt) ein, indem ihr eigene Projektideen mit Hilfe von computergesteuerten Sensoren, Tasten, Leuchtdioden oder Programmen realisiert. In Klassenstufe 10 wird das Projekt fortgesetzt.

Halbjahresvorschläge für Klassenstufe 10

1. Halbjahr: Information und Manipulation

Wir lernen theoretische Kommunikationsmodelle kennen und überprüfen sie auf ihre Praxistauglichkeit. Dadurch wollen wir unsere Fähigkeiten überzeugend und effektiv zu kommunizieren verbessern und uns gegen Beeinflussung durch andere schützen. Dazu gehört auch der Umgang mit persönlichen Daten in der Gesellschaft, wie bereits im Roman 1984 von George Orwell kritisch dargestellt wird.

Projekt Raspberry Pi, Teil 2 (Fortsetzung aus Klassenstufe 9)

2. Halbjahr:  Mach dein Ding

Im eigenständigen Abschlussprojekt werden die erworbenen Kenntnisse individuell vertieft und unter Beweis gestellt. Eine gute Vorbereitung für späteres selbstständiges (wissenschaftliches?) Arbeiten.

Arbeitspläne


Klassenstufe 6.1

Schnupperphase

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

· Begriffsklärung Medien und Kommunikation

· Fotographie mit Handy und Digitalkamera

· Bildverarbeitung am PC

· Bildverfremdung

· Bildpräsentation

· Drahtlose Bildübertragung (z.B. mittels Amateurfunk)

Technische Kompetenz

· Selbstständiges Erforschen von Computersoftware und digitaler Bildverarbeitungstechnik

· Verfremden eines Fotos

· Partner- und Gruppenarbeit

· Grundtechniken der digitalen Bildbearbeitung

· Umgang mit der Digitalkamera

Medienkompetenz

· Grundlagen der Fotografie

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Teamfähigkeit

· Erstellung kurzer Texte

· Bildsprache

 

 

Klassenstufe

6.2

Wer sind wir? Selbstdarstellung

im Internet und auf Fotographien

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

· Fotographie mit Handy und Digitalkamera

· Bildverarbeitung am PC

· Homepage-Erstellung

· Datenschutz

Technische Kompetenz

· Selbstständiges Erforschen von Computersoftware und digitaler Bildverarbeitungstechnik

· Verfremden des eigenen Fotos

· Dokumentation von Ereignissen im Schulleben

· Selbstdarstellung auf einer Homepage

· Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

· Grundtechniken der digitalen Bildbearbeitung

· Umgang mit der Digitalkamera

· Erstellung einer Homepage mit Hilfsprogrammen

Medienkompetenz

· Grundlagen der Fotografie

· Ästhetische Beurteilung von Fotografien

· Kriterien des Kommunikationsdesigns

· Den Wahrheitsgehalt digitaler Produkte kritisch hinterfragen können

· Möglichkeiten und Gefahren der Selbstpräsentation im Internet

· Differenzierung zwischen Dokumentation und Fiktion

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Teamfähigkeit

· Erstellung kurzer Texte (Selbstdarstellung der Schule, der eigenen Person)

· Bildsprache

 

Klassenstufe

7.1

Wie verständigen wir uns? Kommunikation und Technik

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

Vom Rauchzeichen zum Smartphone:

· Historische Fernkommunikation

· Grundlagen der Kommunikationstechnik

· Analoge und digitale Übertragungsarten wie Morsen, Fernschreiben, SSTV-Bildübertragung

· Sprechfunk, Rundfunk

· Das Handy als Kommunikationsmittel (SMS, MMS, Bluetooth, etc.)

· VoIP (z.B. Skype)

· Erste Begegnung mit Print-Medien und deren Entstehung:

· Zeichnung, Flyer, Plakat, Zeitung

Technische Kompetenz

· Selbständiges Erforschen von Computersoftware und anderer Kommunikationstechnik

· Praktische Anwendung von Morsen, Sprechfunk und Handy

· Besuch eines Radiosenders

· Besuch einer Zeitungsredaktion

· Erstellung einer Schülerzeitung

· Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

· Einfache Sender und dazu passende Empfänger konstruieren und aufbauen

· Übertragung einfacher Signale

· Kodieren und Dekodieren

Medienkompetenz

· Einfluss von technischen Möglichkeiten auf kommunikative Formen und Inhalte

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Verstehen von codierten Signalen

· Kommunikationsform an technische Möglichkeiten anpassen

 

Klassenstufe

7.2

Menschen erreichen

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

· Schul- bzw. Pausenradio

· Bild- und Fernsehübertragung (analog, digital)

· Werbung (Radio und Print)

· Die Entstehung von Nachrichten

· Seriosität von Nachrichten

· Das Internet als Informations- und Nachrichtenbörse

· Schulnachrichten verfassen

· Wetterdaten aufzeichnen, speichern und auswerten

· Chats und Foren im Internet

Technische Kompetenz

· Internetrecherche

· Umfrage

· Betriebsbesichtigung (Radio-Sender)

Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

· Videoschnitt und Bearbeitung am Computer

· Tonaufnahme und Bearbeitung am Computer

· Nutzung und Bedienung von E-Mailprogrammen

· Präsentationstechniken am Computer

Medienkompetenz

· Die Manipulations-möglichkeiten der Medien kennen

· Nachrichten nutzen und beurteilen können

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Sich kritisch äußern

· Sich sachlich äußern

· Den Einfluss von Nachrichten für das Alltagsgeschehen begreifen

· Moderne Nachrichtentechniken auch als Gefahr für eine auf verbale Kommunikation gerichtete Entwicklung der eigenen Persönlichkeit erkennen

Klassenstufe

8.1

Video killed the Radio Star

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

· Aufbau eines Computers

· Videotechnik

· Videoschnitt

· Schulfernsehen

· Offener Kanal

· Medien-Landschaft:

· Öffentlich rechtliches Radio und Fernsehen vs privat

· Nachrichtenmedien vs Boulevardpresse

· Werbung

· Werbeprojekte für soziale Zwecke

Technische Kompetenz

· Praktisches Arbeiten mit Computerteilen

· Erstellen eines Videoclips

· Analyse von Fernseh-programmen bzw. -sendungen

· Befragungen und Statistiken

· Besuch beim ZDF

· Umsetzung eigener Projekte

Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

· Einzelkomponenten eines Computers richtig zusammensetzen, ein Betriebssystem installieren und für besondere Anwendungen optimieren

· Grundlagen der Videoaufnahme (Bild und Ton)

Medienkompetenz

· Werbekampagnen hinterfragen können

· Kritische Distanz zu Werbung entwickeln

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Den Einfluss der Medien auf die persönliche Entwicklung einschätzen können.

 

 

Klassenstufe

8.2

Von der Bibel zum Bestseller

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

Historischer Abriss der Entwicklung der Buchkultur

– Entstehung eines Buches, Verlagsarbeit

– Intermedialität, Verknüpfung von Medien

– Neue technische Möglichkeiten des Buches (ebook, Hörbuch)

Technische Kompetenz

· Internetrecherche

· Powerpoint-präsentation (Office bzw. OpenOffice)

· Nutzung digitaler Nachschlagewerke

· Museumsbesuch

· Besuch eines Verlagshauses

· Besuch einer Druckerei

· Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

· einfache Buchbindetechniken

· Papierherstellung

· Digitalisierung analoger Medien

· OCR Schrifterkennung

Medienkompetenz

· Probleme und Nachteile der Übertragung von Inhalten in andere Medienformen erkennen

· Beurteilung der Stärken und Schwächen unterschiedlicher Medien

Kommunikative und soziale Kompetenz

Klassenstufe

9.1 u. 9.2

Schülerfirma – Jugendzeitung

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

Durchführung eines „kommerziellen“ Projektes (z.B. Jugendzeitung)

Werbung

Redaktion

Bild-Redaktion

Ökonomische Aspekte (Finanzierung, Kostenrechnung etc.)

– Raspberry Pi-Kurs

Technische Kompetenz

· Schülerfirma

· Befragungen

· Expertenbefragung

· Modellberechnungen

· Planspiel (Werbekampagne)

· einen Werbespot entwickeln

· Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit

· Layoutsoftware anwenden können (Publisher etc.)

· Grundlagen von Ton- und Lichttechnik bei Multimediaprojekten

Medienkompetenz

· Strukturen redaktioneller Arbeit

· Nutzung vorhandener Kommunikationsmedien für organisatorische Aufgaben

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Projektmanagement

Klassenstufe

10.1

Information und Manipulation

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

· Kommunikationsmodelle

· Theorie des kommunikativen Handelns

· Rhetorik

· Semiotik

· Kurzfilme zur Berufsorientierung

· George Orwell: 1984 revisited

– Raspberry Pi-Kurs 2

Technische Kompetenz

· Expertenbefragung

· einen Werbespot entwickeln

· Analyse einer Fernsehsendung

· Selbstständige Bedienung vorhandener technischer Geräte

Medienkompetenz

· Eigenständiges Arbeiten mit vorhandenen Medien

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Gestaltungsmittel für eigene Zwecke einsetzen können

Klassenstufe

10.2

Mach dein Ding…

Inhaltliche Schwerpunkte

Bezug zu Lernlinien

Methoden

· Abschlussprojekt in eigener Regie

· „wissenschaftliches Arbeiten“

Technische Kompetenz

· Ausgiebige Recherchen zu unterschiedlichen Aspekten des Themas durchführen

· Internetrecherche

· Schriftliche Reflexion des eigenen Projekts

· Selbstständige Bedienung vorhandener technischer Geräte

Medienkompetenz

· Nutzung vorhandener Kommunikationsmedien für organisatorische Aufgaben

Kommunikative und soziale Kompetenz

· Projektmanagement

 

Chips und camera obscura?

Eine Erfindung aus der Antike und Chips? – Wie passt das denn bitte zusammen?

Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe versuchten dieser Fragestellung im MuK-Unterricht (Medien und Kommunikation) nachzugehen und die antiken Ursprünge der Fotografie handlungstheoretisch nachzuvollziehen.

Offizielle Buchvorstellung in der Stadtbücherei

Am 18.06.2015 stellten Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe ihr selbst verfasstes Buch “Ich liebe eine Verräterin” in der Stadtbücherei Frankenthal offiziell vor. Der “Jugendkrimi” wurde im vergangenen Schuljahr (2013 / 2014) im Rahmen einer Schreibwerkstatt in Zusammenarbeit mit der Autorin Frau Dr. Liebers, dem Beirat für Migration und Integration der Stadt Frankenthal, dem Lions Club Frankenthal und zahlreichen helfenden Händen der IGS-Frankenthal verfasst.

Das Projekt Schreibwerkstatt in der 6. Jahrgangsstufe

Im Schuljahr 2013/2014 nahmen an dem „Projekt Schreibwerkstatt“ 15 Schülerinnen und Schüler unserer 6. Jahrgangsstufe teil, das vom Beirat für Migration und Integration der Stadt Frankenthal bezuschusst wurde. Das Thema des Buches musste mit Migration zu tun haben und sich in FT abspielen. Frau Yilmaz (Vorsitzende des Beirates und Urheberin des Projektes) informierte und begleitete uns dabei.