Spielend zum Lernerfolg – Englischunterricht in der 7a

Spielend zum Lernerfolg – Englischunterricht in der 7a

Die Schülerinnen und Schüler haben hier fächerübergreifend gearbeitet und ihre künstlerischen Fähigkeiten eingesetzt. Den Kleingruppen wurde eine Planungsvorlage inklusive Kriterien ausgehändigt. Auf dieser Grundlage erarbeiteten sie projektorientiert ihre Idee.

Die Schülerinnen und Schüler mussten auch ein Zeitraster im Auge behalten, damit alle in der letzten Englischstunde die Spiele fertig gestellt haben und die Klasse diese auch spielen kann.

Sehr gut hat uns das Spielbrett der Gruppe „Comic Life“ gefallen. Es ähnelt einem Handy und man muss durch Pantomime, Malen oder Fragen über Kanada und England das Ziel erreichen.


Das Spiel „Auf dem Weg nach London“hat sich auf Fragen und Vokabeln rund um London konzentriert.


Eine sehr interessantes Spiel ist “to do a golden poo“– auf Deutsch „ein goldenes Häufchen machen“. Hier ist der Würfel in einem goldenen Häufchen versteckt und man muss Vokabeln übersetzen, Fragen beantworten oder Pantomime darstellen um ans Ziel zu gelangen. Auf manchen Feldern kommt man zu einer Leiter. Diese entscheidet, ob man nach oben oder gehen darf oder nochmal zurück gehen muss.


Mensch ärger dich– heißt auf Englisch „Ludo“. Eine besondere Form ist diese hier:  Auf einigen Feldern müssen Vokabelfragen beantwortet werden.


Beim Leiterspiel „ Staircase“ muss man auf verschiedenfarbigen Feldern Vokabelaufgaben beantworten oder grammatikalische Sätze in der korrekten englischen Zeit wiedergeben.