TheoPrax an der IGS-Frankenthal

TheoPrax an der IGS-Frankenthal

Uns wurde dieses Jahr eine ganz besondere Ehre zuteil –  wir dürfen als einzige Schule der Vorderpfalz ein freiwilliges Projekt mit der Lehr-Lern-Methode TheoPrax, eine Untergruppe des Fraunhofer Instituts, durchführen.

Wir bearbeiten im Angebot-Auftrags-Verhältnis die Aufgabe, ein Projektheft für die Klassenstufe 7 zu gestalten, welches die Grundlage für einen strukturierten und verständnisvolleren Projektunterricht bieten soll. Unser Auftraggeber ist der Förderverein unserer Schule, bei dem wir uns recht herzlich für das Vertrauen bedanken.

Das Besondere an diesem Projekt an unserer Schule ist, dass die jahrgangsübergreifend, Klassenstufen 6-11, realisiert wird.

„Was ist eigentlich TheoPrax?“

TheoPrax (Theorie+Praxis) ist eine Lehr-Lern-Methode, die Frontalunterricht/Vorlesung, Lehre im Dialog, projektorientierte Gruppenübung und Projektarbeit mit Realitätsbezug beinhaltet. Dazu gehört auch die enge Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern. Überwiegend wird bei dieser Methode Wert auf selbstständiges Handeln beim Lernen und eigenmotivierte Wissensbeschaffung gelegt.

Begleitet werden wir während des gesamten Projektes von den Mitarbeitern/innen des Fraunhofer Instituts, die uns lehren, wie Projekte mit moderneren Regeln des Projektmanagements bearbeitet werden können.

20161116124619_img_0027

Aktueller Stand:

Nun befinden wir uns gerade am Anfang der Projektphase. Wir sind dabei, die Einteilungen in die verschiedenen Untergruppen (Projektmanagement, Marketing: Öffentlichkeitsarbeit/EDV, Finanzen, Kreativ, Controlling) anzufertigen und uns mit den alten Projektheften, die schon für Klasse 5 und 6 angefertigt worden sind, auseinanderzusetzen.

Wenn sie noch weitere Fragen haben oder uns bei diesem Projekt unterstützen wollen, schreiben sie uns einfach, unter folgender Mailadresse: theoigsft@web.de.

(Autorin: Natalie Butterwei, MSS11)