Unterrichtsgestaltung bis zum 14. Februar 2021

Unterrichtsgestaltung bis zum 14. Februar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Lehrkräfte,

nachdem in der gestrigen Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten die Fortsetzung des Lockdown bis zum 14. Februar 2021 beschlossen wurde, habe ich heute ein Schreiben der Bildungsministerin Frau Dr. Hubig erhalten, in dem folgerichtig die Fortsetzung des Fernunterrichts für die Jahrgangsstufen 5 – 13 bis zum 14. Februar 2021 angewiesen wurde.

Die bisher gültige Ankündigung des Wechselbetriebs für die Jahrgänge 5 und 6 ab der kommenden Woche ist damit hinfällig!

Wie geht es weiter?

Die weitere Planung für die zweite Hälfte des Februars wird, wie bisher auch, vom weiteren Verlauf der Pandemie und den Infektionszahlen abhängen. Wir werden Sie natürlich frühestmöglich informieren wie und wann Präsenzunterricht wieder möglich sein kann. Bis auf weiteres werden wir unser Fernunterrichtsmodell und damit die Unterrichtsstruktur entlang des gültigen Stundenplans, per Videokonferenz im Wechsel mit Selbstlernphasen, fortsetzen. Ich habe sehr viele positive Rückmeldungen dazu erhalten, für die ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanke!

Informationen zur Zeugnisausgabe

Ferner möchte ich Sie hiermit darüber informieren, dass die Zeugnisausgabe ebenfalls nicht in Präsenz erfolgen wird. Die Zeugnisse werden Ihnen per Post zugestellt. Sollte sich Ihre Postadresse geändert haben, so bitte ich Sie dringend, diese Änderung im Sekretariat (Tel. 06233-64819) bekannt zu geben. Üblicherweise geben wir mit den Zeugnissen auch die Anträge für Lernmittelfreiheit aus. Sollten uns diese Anträge, die uns vom Ministerium zugestellt werden, bis zum Postversand der Zeugnisse schon vorliegen, so senden wir diese selbstverständlich mit. Andernfalls besteht für Sie auch die Möglichkeit, die Anträge direkt von der Seite der Schulbuchausleihe herunterzuladen. Sie finden den Antrag über diesen Link.

Ich möchte mich noch einmal ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit bedanken. Nur in der gemeinsamen Arbeit von Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräften begründet sich der Lernerfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Alexander Dejon