Sauberhaftes Frankenthal 2017

Sauberhaftes Frankenthal 2017

Ohne Hexenhut und ohne Zauberstab, dafür mit Warnweste und Mülltüten haben sich dieses Jahr die Klassen 5d und 7a an der Putzaktion des Eigen- und Wirtschaftsbetriebs (EWF) beteiligt. Gerne hätten die Schülerinnen und Schüler der Robert Schuman Integrierten Gesamtschule den Abfall mit einem magischen Fingerschnippen beseitigt; stattdessen mussten sie sich viel bücken, hatten aber auch nach eigenen Aussagen ein bisschen Spaß dabei.

Die 7d hat dabei im wahrsten Sinn des Wortes vor der eigenen Haustür “gekehrt” und den Müll rund um den renovierten Schulbau gesammelt. Das Reinigungsgebiet der 5d waren die Parkanlagen entlang des Ostrings/B9 Richtung Kanal bis zur Autobahnbrücke. Von dort konnten die Jungen und Mädchen den vorbeifahrenden Autos und LKWs winken, die fleißig zurückhupten.

Ihr habt aber volle Säcke“, wurden die Jugendlichen von Frau Sejdija gelobt, die vom EWF für die Aktion zuständig ist. Sie hatte zur Belohnung auch Brezeln und Getränke mitgebracht, welche sich die Freizeitmüllmänner und -Frauen* auch redlich verdient hatten. Man musste lediglich aufpassen, dass man mit den Tetrapaks und Strohhalmen nicht gleich wieder Müll hinterließ.

Jetzt heißt es Daumendrücken: Die beiden Klassen nehmen zusammen mit allen anderen teilnehmenden Schulklassen in Frankenthal an einer Verlosung mit einem Zuschuss für die Klassenkasse teil. Mal sehen wer da die zauberhafte Glücksfee spielt.

*offiziell heißt es nicht mehr Müllmann/-frau, sondern Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft