Projektunterricht

Handlungsorientiertes Lernen im Zusammenhang und im Team

Ein Projekt ist eine Lernform, bei der eine bestimmte Aufgabenstellung innerhalb einer vorgegebenen Zeit bearbeitet wird. Der Lösungsweg bzw. die einzelnen Teilschritte müssen selbständig geplant und durchgeführt werden. Schließlich wird die Projektarbeit dokumentiert, mit geeigneten Medien präsentiert, bewertet und evaluiert. Der Projektunterricht ist an unserer Schule ein eigenständiges Unterrichtsfach in den Klassenstufen 5 – 8. Hier investieren wir Zeit und Personalressourcen: zwei Stunden pro Woche mit jeweils zwei Tutoren. Bei der Organisation und Planung des Projektunterrichts stellten wir uns die Frage, was junge Menschen in Zukunft brauchen? Aus diesem Grund nahmen wir bei unserer Schulentwicklung folgende „Soft-Skills“ in den Blick: Einfühlungsvermögen, Selbstbewusstsein, kommunikative Kompetenzen, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Neugierde, Selbstbeherrschung, Kooperationsfähigkeit, Organisationskompetenz, Fachkompetenz, Methodenkompetenz, Dokumentationskompetenz, Präsentationskompetenz usw.

Ab 2013 wurde die Entwicklung unseres Projektunterrichts vom Fraunhofer-Institut begleitet und hatte Modellcharakter in Rheinland-Pfalz. Das Fraunhofer-Institut hat mit TheoPrax eine Lehr-und Lernmethodik zur Projektarbeit entwickelt, die sich an der Projektarbeit in der freien Marktwirtschaft orientiert und folgende Ziele hat:

In Zusammenhängen denken und handeln

  • Unternehmerisches Handeln fördern
  • Selbstständiges Lernen unterstützen
  • Überfachliche Kompetenzen stärken
  • Schulen/Hochschulen und Unternehmen verzahnen durch gemeinsame Projektarbeit
  • Interesse für Technik und Naturwissenschaften erhöhen
  • Zukunftsfähigkeit (Berufsfähigkeit) steigern

Basierend auf dem Konzept der TheoPrax-Lernmethodik wurde in den letzten Jahren der Projektunterricht durch eine schulinterne Arbeitsgruppe weiterentwickelt und die Methodik mit lehrplanrelevanten Themen unserer IGS verknüpft.

Weitere Informationen zu unserem Projektunterricht finden Sie hier:

Die Projektmethode an unserer Schule

 

Projektunterricht

Die Inhalte der 4 Phasen sind dem Entwicklungs- und Leistungsstand in den jeweiligen Jahrgangsstufen angepasst. In jeder Jahrgangsstufe gibt es verbindliche und freie Projekte.
Langfristiges Ziel des Projektunterrichts ist u.a. die Fähigkeit, die erworbenen methodischen Kompetenzen wie das Recherchieren von Materialien, die Erstellung eines Plakates oder einer PowerPoint-Präsentation sowie die gelungene Präsentation von Ergebnissen in vielfältigen inner- und außerschulischen Situationen umzusetzen.

Kalenderverkäufe für die Klassenkasse und einen guten Zweck

Die vier Klassen des Jahrgangs 2017 erstellte beim ersten Projekt im 6. Schuljahr Adventskalender aus Recyclingmaterialien. In diesem Zusammenhang wurde auch die reDuse-Mutlivision veranstalltet. Viele der Kalender wurden beim Tag der offenen Tür verkauft, so dass insgesamt 214,50 € eingenommen wurden. Davon sollte jede Klasse 25 € für die Klassenkasse erhalten und der Rest sollte gespendet werden. Zur Abstimmung im Klassenrat standen folgende 3 Optionen zur Wahl: Kinderschutzbund Frankenthal NAJU Frankenthal Patenschule in Ruanda Die Mehrheit der 112 Schüler sprach sich im Sinne des Recyclingansatzes des Projekts für den Naturschutzbund aus. So dass die 114,50 € im Rahmen einer kleine Feier an Herr Elias Bentz übergeben wurden. Er stellte bei dieser Gelegenheit die Tätigkeiten der Naturschutz-Jugend vor und bedankte sich herzlich für die Spende. Hier die Ergebnisse der...