Religion / Ethik

Der Fachbereich Religion/Ethik stellt sich vor

Das Hauptanliegen der Fachschaft katholische Religion ist es, neben den unterrichtlichen Vorgaben im Rahmenlehrplan katholische Religion für die Sekundarstufe I, religiöse und gesellschaftliche Werte zu vermitteln, als auch die individuellen Persönlichkeiten unserer Schülerinnen und Schüler in die vorgegebenen Prozesse mit einzubeziehen und weiter zu entwickeln.
Wir pflegen einen offenen Umgang mit den persönlichen Fragen und Problemen der Schülerinnen und Schüler, wobei wir größten Wert auf Integrität und Vertrauen legen.
Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern Ängste und Zweifel zu nehmen und ihnen Perspektiven und Hoffnungen aufzuzeigen, um sie zu eigenständig handelnden und gefestigten Persönlichkeiten zu entwickeln.
Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und zu akzeptieren, um einen höheren Grad der Toleranz im Umgang mit ihren Mitschülern zu generieren.
Im Religionsunterricht pflegen wir das Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler und ihre Gesprächskultur. Hierzu gehört zum einen das Training von Gesprächsregeln als auch die inhaltliche Akzeptanz der Äußerungen von Mitschülern und deren Wertschätzung.
Die Kolleginnen und Kollegen unserer Fachschaft schätzen und leben eine freundliche Atmosphäre, kollegiale Absprachen und fachlichen Austausch. Als Ausbildungsschule für Referendare, Gemeinde- und Pastoralreferenten und Lehramtsanwärter, leiten wir diese während der schulischen Praxisphase Ihrer jeweiligen Studiengänge an.
Durch die enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Kollegen anderer Unterrichtsfächer wie beispielsweise Gesellschaftslehre, stellen wir die Vermittlung und Weiterentwicklung sowohl christlicher als auch kultureller Werte sicher. Dieses fächerübergreifende und fächerverbindende Lernen führen wir analog des Rahmenlehrplans katholische Religion aus.
Im Bereich der Schulgottesdienste legen wir großen Wert auf Ökumene und arbeiten gerne auch mit den Kolleginnen und Kollegen der evangelischen Fachschaft zusammen. Ferner sind wir auch anderen Glaubensrichtungen gegenüber weltoffen und laden deren weltliche Vertreter zu unseren Gottesdiensten ein.
In Anlehnung an den Rahmenlernplan katholische Religion und im Rahmen der vorgegebenen Lerneinheiten führen wir auch an außerschulischen Lernorten Aktivitäten durch. Hier sind beispielhaft zu benennen, die Besuche von katholischen, evangelischen, jüdischen und muslimischen Einrichtungen mit der Zielsetzung den Schülerinnen und Schülern die Fähigkeiten zu vermitteln, heilige Orte in den verschiedenen Religionen zu erkennen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Kirchenraums zur Synagoge und Moschee definieren zu können. Des Weiteren möchten wir den Schülerinnen und Schülern die gebotene Wertschätzung und Toleranz gegenüber diesen Religionsrichtungen vermitteln, indem wir ihnen die Besonderheiten und Abgrenzungen zur unsrigen Religion aufzeigen und erläutern.
Ihre Fachschaft katholische Religion

Elemente des Rahmenlehrplans
Die im Rahmenlehrplan katholische Religion ausgewiesenen Elemente Bibel, Gott, Jesus Christus, Kirche, Religion und Weltanschauung und Ethik ermöglichen es uns, unsere Schülerinnen und Schüler, für alle religiösen und ethischen Fragen des alltäglichen Lebens und der dazugehörigen Wertvorstellungen, zu sensibilisieren und sie auf die Probleme des menschlichen Lebens und Miteinanders aufmerksam zu machen und darauf vorzubereiten.

religion